Homöopathische Behandlung

Das Prinzip der homöopathischen Behandlung lautet: „Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.“
Am Anfang steht das ausführliche Erstgespräch, die sogenannte homöopathische Erstanamnese, um alle Beschwerden zu erfassen.Sie schildern alle Beschwerden, die aktuell sind, aber auch Erkrankungen, die in der Vergangenheit aufgetreten sind. Auch Krankheiten, die gehäuft in der Familie auftreten, sind von Bedeutung. So gibt es Familien, in denen mehrere Personen an Lungen- oder Herzerkrankungen, Darmerkrankungen oder Krebs leiden. Heute werden Allergien immer zahlreicher und ganze Familien sind betroffen.
Dieses Gespräch ist deshalb so intensiv, weil jeder einzelne Mensch eine einzigartige Kombination von Beschwerden zeigt. Diese gilt es herauszufinden.
Nach der Ausarbeitung erhält der Erkrankte ein einzelnes Arzneimittel in potenzierter Form. Die Arzneien wurden alle an möglichst vielen gesunden Personen geprüft, so dass die Wirkung in Einzelheiten bekannt ist.
Die Potenzierung der Mittel wurde entwickelt, weil die Reaktion auf die Arzneien in Urtinktur teilweise zu heftig war. Die unerwünschten Wirkungen sind bei potenzierten Arzneimitteln geringer, die erwünschten ausreichend gut.

Die Therapie ist besonders auch für Menschen geeignet, die keine herkömmlichen Arzneien vertragen oder diese nicht einnehmen dürfen oder wollen. Dies trifft auch zu in Schwangerschaft und Stillzeit, bei Allergien, Leber- und Nierenerkrankungen und bei Kindern jeden Alters.

Derzeit wird den Homöopathen wieder vorgeworfen, sie arbeiteten nicht wissenschaftlich. Dies entspricht nicht der Wahrheit. Wie in anderen Naturwissenschafen hat der Begründer Samuel Hahnemann vor ca. 200 Jahren eine These aufgestellt, die er in zahlreichen Versuchen nach 10 Jahren auch beweisen konnte. Heute können wir Homöopathen die Ergebnisse immer noch bestätigen. Die zahlreichen Studien sind auch gesammelt, unter Anderem in der Carstens-Stiftung in Essen. Viele zeigen eine Wirkung, die über den Placebo-Effekt hinausgeht.

"Des Arztes höchster und einziger Beruf ist, kranke Menschen gesund zu machen, was man Heilen nennt." Dafür stelle ich Ihnen mein Wissen und meine Zeit gerne zur Verfügung.